Infusionsprogramm

1. Aufbauinfusion zur Immunstärkung

Viele körperliche Beschwerden können durch diese Infusion gelindert werden. Ein gesunder Organismus benötigt einen gesunden Stoffwechsel. Mit der Infusion entsprechender Vitamine, Aminosäuren und Spurenelementen können wir Ihren Körper unterstützen.

Indikation
  • Chronische entzündliche Erkrankungen, Immunschwäche (z.B. häufig wiederkehrende grippale Infekte, Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung,, Harnwegsinfektionen, Zahnfleischentzündung)
  • Durchblutungsstörungen (z.B. Migräne, Gedächtnisstörungen wie Vergesslichkeit und beginnende Demenz, altersbedingte Veränderungen der Netzhaut,
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Arthrose, schmerzende Gelenke, Verhärtungen der Muskulatur)
  • Hormonelle Störungen (z.B.: klimakterische Beschwerden bei Frauen aber auch Männern, Libidostörung, Haarausfall, Potenzstörungen des Mannes)
  • Hautkrankheiten (z.B. Akne, Schuppenflechte)
  • Stimulierung der allgemeinen Vitalität (Revitalisierung)
  • Vorbeugung und Verzögerung von Alterungsprozessen
  • Depressive Verstimmungen, Abgeschlagenheit, Leistungsminderung
Inhaltsstoffe
  • Aminosäuren
  • Vitamine
  • Zink
  • Magnesium
  • Echinacea
Empfohlene Anzahl

4-6 Anwendungen (1 x wöchentlich)

Kosten pro Infusion

EUR 45,00

2. Power-Infusion bei akuter Erkältung

Bei einer akuten Infektion wie z. B. einem grippalen Infekt, einer heftigen Erkältung oder einer fieberhaften Bronchitis gibt es meistens nur eingeschränkte "schulmedizinische" Behandlungsmöglichkeiten. Da alle genannten Infektionen zumeist Virusinfekte sind, hilft die Einnahme eines Antibiotikums nur wenig. Sinnvoll ist die Unterstützung des eigenen Immunsystems, um möglichst schnell wieder gesund zu werden. Dabei hilft die Infusion mit hochdosierten Vitaminen und Spurenelementen.

Indikation

Akute grippale Infekte und Erkältungskrankheiten

Inhaltsstoffe
  • Vitamin C
  • Zink
  • Echinacea
  • Gripp-Heel
Empfohlene Anzahl

Bei akuten Infektionen können 1-3 Infusionen den Verlauf wesentlich verbessern.

Kosten pro Infusion

EUR 30,00

Die Behandlung wird von den privaten Kassen und Beihilfestellen meist ersetzt, ist aber keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Sie enthalten das ärztliche Honorar und die Sachkosten.